Bauchdeckenstraffung

Nach einem größeren Gewichtsverlust oder einer Schwangerschaft kann es sein, dass eine erschlaffte Bauchdecke (Cutis laxa abdominis) zurück bleibt. Das Gewebe ist nicht mehr straff und hängt herunter. Hierbei kann auch das Gewebe zwischen den geraden Bauchmuskeln auseinander gewichen sein (Rektusdiastase). Die Folge ist ein hängender oder unschön geformter Bauch.

Durch eine Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) kann sowohl der auseinander weichende Muskel gestrafft als auch die Bauchdecke mit Haut und Fettgewebe wieder in Form gebracht werden. Das überschüssige Gewebe wird entfernt und eine straffe Bauchdecke verbleibt. Die Schnitte werden so gesetzt, dass sie möglichst unauffällig sind. Die Operation kann mit einer Fettabsaugung kombiniert werden, um eine stärkere Körperformung, das Bodycontouring, zu erreichen.

Eine schonende Behandlungsmethode zur Bauchdeckenstraffung bietet das BodyTite-Verfahren, welches das HANSEATICUM exklusiv in Norddeutschland anbietet.


Ihre Anfrage zur Bauchdeckenstraffung

Anfrage Bauch

Anfrage
Wie können wir helfen?
Behandlungswunsch
Terminanfrage