Die Penisvergrößerung

Eine Penisvergrößerung besteht in der Regel aus zwei Eingriffen: der Penisverlängerung und der Penisverdickung. Die Verlängerung erzielt der Plastisch-Ästhetische Chirurg des HANSEATICUMS durch eine Schwellkörper-Verlagerungsplastik. Er durchtrennt über einen 3 Zentimeter langen Einschnitt im Schambereich die vorderen inneren Haltebänder und strukturiert sie neu. Dadurch verlagert sich der Teil des Penis, der in der Bauchhöhle verborgen liegt, nach außen und es entsteht eine optische Verlängerung von bis zu 4 Zentimetern. Auf Wunsch kann der Penis im zweiten Schritt der Operation verdickt werden. Dazu wird Eigenfett aus der Bauchdecke, der Hüfte oder dem Oberschenkel entnommen, aufbereitet und an mehreren Stellen entlang des Schafts injiziert. Nach etwa fünf Wochen ist der Penis wieder voll funktionsfähig.


Ihre Anfrage an uns:

Anfrage Allgemein

Anfrage
Wie können wir helfen?
Terminanfrage
Datenschutz*