Hanseaticum - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr -18:00 Uhr
Freitag: 8:00-12:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Oberlidstraffung

  • Oberlidstraffung.
  • Qualifizierte Fachärzte, Plastisch-Ästhetische Chirurgen.
  • Modernste Technik.
  • Individuelle Beratung.

Termin vereinbaren

  • Operationsdauer40 - 60 Minuten
  • NachbehandlungKühlpads
  • Anästhesieörtl. Betäubung (Dämmerschlaf optional)
  • Ausfallzeit1-2 Wochen
  • Klinikaufenthaltambulanter Eingriff
  •  Kostenab 1487 Euro inkl. MwSt.

 

Kontakt und kostenloses Infomaterial anfordern

Oberlidstraffung im HANSEATICUM

Es ist nur ein bisschen zuviel Haut – und trotzdem. Dieses Bisschen lässt ein Gesicht schnell abgespannt und älter aussehen. Bei einigen sind Schlupflider angeboren, bei vielen entstehen Schlupflider ab dem 30. Lebensjahr, wenn der Hautalterungsprozess einsetzt. Der Zeitpunkt ist so individuell wie der Patient selbst. Die meisten Patienten mit überschüssiger Haut und dem Wunsch nach einer Augenlidkorrektur sind zwischen 40 und 55 Jahre alt, die Gründe vielfältig. Das Bindegewebsband kann erschlaffen, Fett- und Muskelgewebe hervortreten. Auch das altersbedingte Absinken der Stirn und der Augenbrauen fördert die Entwicklung hängender Augenlider. Ein extremer Hautüberschuss kann zusätzlich das Blickfeld einschränken und damit ein reibungsloses Sehen behindern. 

Eine Lidstraffung sorgt schnell wieder für strahlende Augenblicke und lässt Sie um bis zu zehn Jahre jünger aussehen. Kein Wunder, dass Augenlid-Operationen zu den beliebtesten und am häufigsten durchgeführten ästhetischen Eingriffen zählen – auch bei Männern. Oft wird die Blepharoplastik der Oberlider mit einer Unterlidstraffung kombiniert. Auch weitere Gesichtsstraffungen sind zeitgleich möglich, z.B. ein Stirnlift, Halslift oder Facelift.

Oberlidstraffung Kosten

Eine Oberlidstraffung ist im HANSEATICUM in Hamburg eine ambulante Operation. Sie wird meist unter örtlicher Betäubung durchgeführt und kostet in diesem Fall ab 1300 Euro plus Mehrwertsteuer. Im Dämmerschlaf (lokale Betäubung mit zusätzlicher Schlafmittelgabe und Überwachung durch einen Narkosearzt) ist der Eingriff entsprechend teurer. Liegt eine diagnostizierte medizinische Indikation mit eingeschränktem Gesichtsfeld vor, wird die Schlupflider-OP von der Krankenkasse übernommen. 

Übrigens: Ist das Problem noch nicht so ausgeprägt, können die Fachärzte des HANSEATICUMs mit non-invasiven Techniken die Oberlider und Augenbrauen sanft anheben. Entscheidend ist dabei die Dosis – ist diese zu hoch können sich die Brauen absenken und auf die Lider drücken. Das hat den gegenteiligen Effekt und wirkt noch müder.

Oberlidstraffung: Schritt für Schritt

  • Die Plastisch-Ästhetischen Chirurgen des HANSEATICUMs führen zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch, um die individuellen Wünsche der Patienten zu besprechen.
  • Vor dem operativen Eingriff wird der Ist-Zustand mit Fotos dokumentiert. Es folgt die sorgfältige Planung des Eingriffs mit der Markierung des vorhandenen Hautüberschusses. Auf Wunsch können kleine Asymmetrien ausgeglichen werden.
  • Danach erfolgt die lokale Betäubung oder Einleitung des Dämmerschlafes.
  • Der operierende Facharzt setzt den Schnitt in die bestehende Oberlidfalte, entfernt die überschüssige Haut und kürzt den darunter liegenden Muskel. Falls nötig, wird zusätzlich überschüssiges Fettgewebe entfernt oder umverteilt.
  • Die mikrofeine Naht wird plastisch-chirurgisch unter die Haut in der Lidfalte gelegt, die Fäden werden an den Austrittstellen festgeklebt.
  • Beide Lider werden mit schmalen Pflastern versorgt.

Kontakt und kostenloses Infomaterial anfordern

Patientenmeinungen

„Ein ganz tolles Ergebnis, ich sehe viel wacher und frischer aus. Ich habe mich vom ersten Kennenlernen bis zur Nachsorge sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt. Frau Dr. Tomschik und ihr Team kann ich nur weiterempfehlen“

Oktober 2019

Petra H.Oktober 2019

„Mich haben meine hängenden Augenlider zuerst auf Fotos so richtig gestört. Und immer häufiger gab es nach dem Schminken flächenhaftes Verschmieren des Make-ups. Der Eingriff bei Herrn Dr. Grüber verlief völlig unkompliziert. Er entfernte etwa einen Zentimeter Hautüberschuss und das Ergebnis war sofort sichtbar. Ich hatte nur eine leichte Schwellung, saß nach drei Tagen wieder im Büro und der Verjüngungseffekt ist wirklich toll.“

September 2019

Susanne E. September 2019

„Mein müder Blick hat mich immer öfter gestört, zumal er nicht zu meinem Gefühl passte. Jetzt fühle ich mich optisch wieder so fit wie ich es bin. Dank an das Team vom Hanseaticum.“

September 2019

Jens E.September 2019

Häufig gestellte Fragen

Wann ist eine Oberlidstraffung sinnvoll?

Wenn Sie der müde Gesichtsausdruck durch die überschüssige Haut täglich stört. Manchmal reicht das Zuviel an Haut bis zur Wimpernkante und behindert das tägliche Schminken oder führt zum Verschmieren des Make-ups. Bei einem ausgeprägten Befund ist das seitliche Sehen beeinträchtigt und die Kosten für die Augenlidstraffung werden eventuell von der Krankenkasse übernommen. Ob die erschlaffte Haut tatsächlich zu einer Einschränkung führt, klärt eine Gesichtsfelduntersuchung beim Augenarzt.

Welche Risiken gibt es?

Häufige Nebenwirkungen sind Schwellungen und Blutergüsse, die in den meisten Fällen innerhalb von Tagen abklingen. Patienten mit Gerinnungsproblematik oder Bluthochdruck sind eher gefährdet, blaue Flecken zu entwickeln. Zu den vorübergehenden Komplikationen zählen Reizungen der Bindehaut und trockene Augen. In seltenen Fällen kann der Lidschluss durch die Schwellung anfangs etwas behindert sein.

Wie lange dauert die Heilung?

Der gesamte Prozess dauert in der Regel rund 2 Wochen. In der ersten Woche müssen die feinen Wunden zum Schutz mit kleinen Pflastern abgedeckt werden. Nach 5 bis 7 Tagen können bereits die Fäden entfernt und mit der Narbenpflege begonnen werden.

Wie lange ist die Narbe gerötet?

Je nach Struktur der Haut kann die Rötung einige Wochen sichtbar sein. In der ersten Woche nach dem Eingriff können auch blaue Flecken auftreten, die sich – je nach Stoffwechsel – unterschiedlich schnell abbauen.

Worauf muss ich nach dem Eingriff achten?

Nach dem ambulanten Eingriff sollte eine Begleitperson auf dem Weg nach Hause dabei sein, da das Reaktionsvermögen durch die Betäubungs- oder Schmerzmittel eingeschränkt sein kann. Das wichtigste ist, die Wunde in den ersten 2 bis 3 Tagen gut zu kühlen und sich Ruhe zu gönnen. Den Rest erledigt der natürliche Heilungsprozess.

Wann kann ich wieder Sport machen?

Das kommt auf die Sportart an. Leichter Sport wie Walking und Radfahren sind schon nach einer Woche möglich. Schweißtreibender Sport mit Bück- und Hebebewegungen sollte für 3 bis 4 Wochen ausfallen, je nach Heilung der Narben.

Was kann ich tun, um die Heilung zu beschleunigen?

Damit die Wundheilung gut verläuft, unbedingt alles vermeiden, was Zug oder Spannung auf die Wundränder ausübt. Blinzeln, Zerren und zu viele Bewegungen können die Narbenbildung ungünstig beeinflussen. Duschen ist schon nach einem Tag wieder möglich, für ein, zwei Tage sollte der Oberkörper beim Schlafen hoch gelagert werden. Bücken und das Heben schwerer Sachen sind erst mal tabu.

Kann ich die Lidkorrektur mit einem anderen ästhetischen Eingriff kombinieren?

Sehr häufig wird das Oberlid zusammen mit dem Unterlid korrigiert. Denn auch dunkle Augenringe und hervortretende Tränensäcke lassen das Gesicht müde und wenig vital aussehen. So genannte Tränensäcke sind eine Folge des natürlichen Hautalterungsprozesses. Sie entstehen, wenn die Haut erschlafft und zusätzlich Fett und Wasser in das Gewebe eingelagert wird. Im Rahmen einer Oberlidstraffung lassen sich auch die Tränensäcke entfernen. Zudem bietet es sich an, bei einem Facelift, Stirnlift oder auch einem Midfacelift die Augenlider zu straffen. Ebenso sind minimal-invasive Eingriffe möglich.

Wie lange muss ich Schmerzmittel nehmen?

Bei diesem Eingriff handelt es sich um eine kleine Operation. Sie ist wenig schmerzhaft, viele Patienten brauchen gar keine Schmerzmittel. Wir empfehlen trotzdem, nach dem Schlupflider entfernen eine Woche Urlaub zu nehmen – dann sind die Fäden gezogen und die dünnen Pflasterstreifen verzichtbar. Restliche Spuren des Eingriffs lassen sich danach mit Make-up und Concealer überschminken und sind gut unter einer Sonnenbrille zu verstecken. Die Narben sind wenige Wochen nach der Operation nur noch als feine Linien wahrzunehmen, die zunehmend verblassen und ganz in der Lidumschlagsfalte verschwinden.

Was sollte ich vor dem Eingriff beachten?

In der Regel müssen Medikamente, die die Blutgerinnung verzögern, 14 Tage vor der Operation abgesetzt werden. Da Nikotin die Wundheilung verzögert, wäre es ideal, 2 Wochen vor und 4 Wochen nach der geplanten Augenlid-OP auf das Rauchen zu verzichten. Bei einer Erkältung oder einer Infektion muss der Operationstermin verschoben werden.

Kontaktanfrage

Bitte geben Sie Ihre Daten ein

* Pflichfeld