Hilfe vom Beauty-Doc: Wärme statt OP

Dr. Cornelius Grüber, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Hanseaticum, Hamburg in der TINA

"Noch vor einigen Jahren war eine Operation die einzige Möglichkeit, um schlaffe Winke-Arme zu straffen - mit langer Narbe als kleines Andenken. Deutlich sanfter ist die ambulante Body-Tide-Methode. Dabei wird eine Kanüle in die Fettschicht direkt unter der Haut eingeführt. Eine Elektrode erzeugt Radiowellen - und damit Wärme im Unterhautgewebe. Die Fettzellen werden erwärmt, gelöst und später abgesaugt. Gleichzeitig werden die Bindegewebsfasern gestrafft und die Kollagen produzierenden Zellen angeregt, neue elastische Fasern zu bilden." Kosten: ab ca. 2000 €