Hanseaticum - Department für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Department für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Orthopädie In Hamburg

  • Individuelle und umfassende Beratung.
  • Maßgeschneidertes Behandlungskonzept.
  • Qualifizierte Fachärzte, modernste Technik.

Termin vereinbaren

Tradition trifft Innovation

60 Jahre chirugische Expertise in zweiter Generation


Orthopädie Hamburg

Knie Operationen

Das Kniegelenk ermöglicht komplexe Bewegungsabläufe und ist daher anfällig für Verletzungen und Erkrankungen.

Mehr erfahren

Fußchirurgie

Die Diagnose und Behandlung von Fusserkrankungen erfordert eine sorgfältige klinische Untersuchung und spezialisierte Diagnoseverfahren.

Mehr erfahren

Hüft Operation

Die Therapie von Hüfterkrankungen sollte sowohl konservative als auch operative Ansätze umfassen, je nach individueller Situation des Patienten.

Mehr erfahren

Handchirurgie

In der Handchirurgie sind spezielle Kenntnisse über die Anatomie und Funktion der Hand sowie deren Erkrankungen und Verletzungen erforderlich.

Mehr erfahren

Ellenbogen Operationen

Verletzungen und Erkrankungen des Ellenbogens können zu Schmerzen und Funktionseinschränkungen führen, die durch eine sorgfältige Diagnostik und Therapie behandelt werden sollten.

Mehr erfahren

Schulter Operationen

Die Schulter ist ein äußerst bewegliches und komplexes Gelenk, eine gute orthopädische Behandlung ist zur vollumfänglichen Funktionserhaltung unerlässlich.

Mehr erfahren

Materialentfernung

Die Entfernung von Stabilisationsmaterial wie Schrauben oder Platten kann notwendig sein, um Schmerzen und Einschränkungen zu reduzieren und die Heilung zu fördern.

Mehr erfahren

Konservative Therapien

Die konservative Therapie ist der erste Schritt zu einer Verbesserung Ihrer Beschwerden. Hier zeigen wir eine Auswahl von klassischen und alternativen Behandlungsmethoden.

Mehr erfahren

Willkommen im Hanseaticum West – Ihrer orthopädiE IN Bahrenfeld! 

Als Gemeinschaftspraxis von vier Ärzten (Dr. Schmidt, A. Westenhoff, Dr. Grüber und Dr. Tomschik) haben wir uns einer besonderen Form verschrieben, indem wir die Fachbereiche Orthopädie, Unfallchirurgie, Hand- und Fußchirurgie sowie Plastisch und ästhetische Chirurgie vereinen. Mit diesem Expertenwissen in unterschiedlichen Bereichen können wir Ihnen die bestmögliche Medizin aus einer Hand bieten. Unser Ziel ist es, Ihnen eine individualisierte und ganzheitliche Medizin mit Erfahrung und Herz zu bieten.

In unserer Praxis sind wir Spezialisten für sämtliche Störungen und Verletzungen des Bewegungsapparates, einschließlich solcher nach Unfällen. Wir legen großen Wert darauf, eine individualisierte Behandlung anzubieten und stehen Ihnen mit einem breiten Spektrum an konservativen Verfahren zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Manualtherapie (Chiropraktik), Triggerpunkt-Akupunktur, Kinesio-Taping, Einlagenversorgung sowie innovative Injektionstherapien mit PRP (Eigenblut), Fillern und Eigenfett. Darüber hinaus bieten wir operative Versorgungsmöglichkeiten mit minimal-invasiven Verfahren (Arthroskopie) sowie Endoprothetik für Knie, Hüften, Schultern, Finger und Zehen, insbesondere auch für Hände und Füße.

Unsere Betreuung endet nicht mit der Akutversorgung – als sportärztliche Betreuer der 1. Herren Hockey Mannschaft des GTHGS wissen wir, wie wichtig es ist, Sportler bei der Wiedereingliederung engmaschig zu betreuen.

Sie suchen einen Erfahrenen Orthopäden und Unfallchirurgen in Hamburg?

Im HANSEATICUM West – Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Chirurgie, Handchirurgie und Plastisch-Ästhetische Chirurgie bieten wir Ihnen auf wissenschaftlich höchstem Niveau Diagnostik und kompetente individuelle Beratung sowie Therapie an. Wir beherrschen die konservativen (nicht operativen) und wenn notwendig die operativen Therapiemöglichkeiten in allen Facetten. Durch unsere Expertise in unterschiedlichen Teilbereichen decken wir dabei nahezu das gesamte Spektrum der Orthopädie in Hamburg ab. Wir verzichten dabei auf unwirksame oder wissenschaftlich umstrittene diagnostische Verfahren. Wir beraten Sie entsprechen der medizinischen Leitlinien und im Rahmen unserer großen individuellen Erfahrung.

Neben einer Terminsprechstunde bieten wir täglich eine Notfallsprechstunde für akut auftretende Beschwerden oder starke Schmerzen an. Somit können Sie sicher sein, rechtzeitig eine Vorstellung beim Facharzt zu bekommen.

Wir sind Durchgangs-Ärzte (D-Arzt) der Berufsgenossenschaften und somit Ihr kompetenter Ansprechpartner für Kita, Schul- und Arbeitsunfälle. Diese Qualifikation erfordert eine sehr hohe fachliche Expertise der einzelnen Ärzte, eine langjährige Ausbildung an überregionalen Traumazentren sowie eine besondere bauliche Ausstattung inklusive moderner Röntgen- und Ultraschalleinrichtung und einem Operationsbereich auf technisch neuestem Stand unter Beachtung aller geltenden Hygienestandards.Wir führen in unseren neuen, modernen Operationssälen, inklusive Aufwachraum, Eingriffe in Teil- und Vollnarkose durch. Sie werden hier von der Anmeldung bis zur Entlassung von unseren besonders geschulten Mitarbeitern professionell und individuell betreut.

Welche Verletzungen können behandelt werden? 

Wir behandeln alle Arten von Verletzungen des menschlichen Körpers. Wir sind erster Ansprechpartner für Sie im Rahmen unserer Notfallsprechstunde. Durch unsere Expertise und die besonderen Räumlichkeiten können wir nahezu alle Verletzungen zeitnah therapieren.

Im Laufe seines Lebens ist praktisch jeder Mensch von Verschleiß am muskuloskelettalen System betroffen. Rückenschmerz, Arthrose, Osteoporose und Rheuma sind sogenannte Volkskrankheiten. Auch Sportverletzungen und Unfälle kommen naturgemäß überraschend und passen nicht in den Alltag. Je nach Vorgeschichte kann eine sofortige Diagnostik, sollte es erforderlich sein, auch ohne Termin im Rahmen der Notfallsprechstunde erfolgen. Die meisten Verletzungen oder Krankheiten können ambulant in unserer Praxis oder in der orthopädischen Klinik Hamburg, im Albertinen Krankenhaus, stationär behandelt werden. Sollte darüber hinaus eine weitere Diagnostik oder auch stationäre Therapie erforderlich sein führen wir Sie in unserem umfangreichen persönlichen Netzwerk den jeweiligen Spezialisten zu!

In der Regel ist eine Notfallvorstellung jedoch nicht erforderlich und Sie können bei Ihrem Orthopäden in Hamburg einen Termin telefonisch oder online vereinbaren. So können wir uns für Sie und Ihr spezifische Anliegen ausreichend Zeit nehmen, um einen auf Sie zugeschnittenen Therapiealgorithmus zu finden und zu besprechen.

Orthopädische Notfallsprechstunde Hamburg
Orthopädie in Hamburg

Welche Behandlungsmethoden werden eingesetzt?

Viele chronische Erkrankungen wie Arthrose, Osteoporose oder Rheuma erfordern eine differenzierte Diagnostik und manchmal dauerhafte Therapie über Monate oder Jahre. Wir begleiten Sie kontinuierlich. Klassische konservative Verfahren wie Injektionen (Spritzen), manuelle Therapie (Chirotherapie) wie auch Akupunktur werden natürlich eingesetzt. Moderne Verfahren zur Knorpelregeneration von Gelenken wie PRP (Platelet Rich Plasma, Thrombozytenreiches Plasma) oder Hyaloronsäure komplettieren das Spektrum. Zusätzlich zu den klassischen konservativen Verfahren bieten wir auch chirurgische Eingriffe und Gelenkprothetik an. In Fällen, in denen eine Operation erforderlich ist, können unsere erfahrenen Ärzte minimalinvasive Verfahren anwenden. Diese Techniken ermöglichen es uns, präzise und schonend zu operieren, was zu einer schnelleren Genesung und weniger postoperativen Beschwerden führen kann 

In welchen Bereichen ist das HANSEATICUM West tätig? 

Wir haben uns in besonderen Bereichen operativ spezialisiert:

  • (1) Handchirurgie 

Wir führen alle Eingriffe der Handchirurgie ambulant und sollte es erforderlich sein stationär durch. Hierzu zählen: Spaltung des Karpaltunnels, Ringbandspaltungen, Weichteileingriffe aller Art, insbesondere Strangresektionen (Fasziektomien bei Morbus Dupuytren aber auch Rekonstruktionen von Sehnen und Nerven (Sehnennaht und Nervennaht), Wundrevisionen bei Infektionen und Defektdeckungen durch.

  • (2) Fußchirurgie

Im Rahmen der Fußchirurgie bieten wir Ihnen alle Eingriffe am Vorfuß (z.B. Hallux valgus, Hallux rigidus, Schneiderballen, Hammerzehen, Krallenzehen, Umstellungsosteotomien) sowie Eingriffe am Rückfuß an. In der Regel werden diese Eingriffe ambulant durchgeführt. Sollte es aufgrund der Art des Eingriffes oder aufgrund von besonderen Nebenerkrankungen erforderlich sein führen wir diese Operationen stationär im Albertinen-Krankenhaus durch.

  • (3) Regenerative, knorpelerhaltende Gelenkchirurgie

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die regenerative, knorpelerhaltende Gelenkchirurgie aller großen Gelenke. Hier kommen moderne minimalinvasive und arthroskopische Verfahren zum Einsatz. Je nach Umfang des Defektes kann bei oberflächlichen Knorpelschäden die Glättung des betroffenen Bereiches ausreichend sein. Diese Eingriffe könnne auch mit konservativen Therapieverfahren wie PRP (Thrombozytenreiches Plasma) oder Hyaloronsäure kombiniert werden. Sollten es zu tieferen Schäden gekommen sein können eine Mikrofrakturierung (Knochenanbohrung) auch in Kombination mit einer AMIC (Autologe Matrixinduzierte Chondrogenese), eine ACT (Autologe Knorpelzell Transplantation) oder OATS (Autologe Osteochondrale Transplantation) in Frage kommen.

  • (4) Umstellungsosteotomien und Künstliche Gelenke

Größere Knorpeldefekte werden in individuellen Kombinationseingriffen auch mit Umstellungsosteotomien therapiert. Sollte es zu einer generellen Verschlimmerung Ihrer Symptome kommen, zum Beispiel im Rahmen einer Hüftgelenksarthrose, Kniegelenksarthrose oder Schultergelenksarthrose kann ein künstliches Gelenk nach Ausschöpfung der für Sie in Frage kommenden konservativen Möglichkeiten zur Schmerzreduktion und Verbesserung der Beweglichkeit erforderlich werden. Wir führen diesen Eingriff stationär im Albertinen Krankenhaus Hamburg durch. Hier kommen je nach Befund von der Standardprothese über individuell beschichtete Implantate auch Spezialimplantate wie Modularprothesen oder inverse Schulterprothesen zum Einsatz.

  • (5) Materialentfernung

Materialentfernungen werden zielgerichtet auf Wunsch häufig auch in lokaler Betäubung durchgeführt. Sie profitieren hier von der Jahrzehntelanken Erfahrungen ihrer Hamburger Orthopäden.

Weitere Fragen zu Orthopädie

Für was ist ein Orthopäde zuständig?

Ein Orthopäde ist für die Diagnose, Behandlung und Prävention von Erkrankungen, Verletzungen und Störungen des Bewegungsapparates zuständig. Dazu gehören Knochen, Muskeln, Sehnen, Gelenke und Bänder.

Bei welchen Schmerzen sollte man zum Orthopäden gehen?

Sie sollten zum Orthopäden gehen, wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates haben, wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelverspannungen, Verletzungen durch Unfälle oder sportbedingte Verletzungen.

Was wird bei einer orthopädischen Untersuchung gemacht?

Bei einer orthopädischen Untersuchung wird der Arzt Ihre Krankengeschichte aufnehmen, eine körperliche Untersuchung durchführen und möglicherweise zusätzliche diagnostische Tests anordnen, wie z.B. Röntgenaufnahmen, MRT oder Ultraschall. Ziel ist es, eine genaue Diagnose zu stellen und eine geeignete Behandlung zu planen.

Bezahlt die Krankenkasse den Orthopäden?

Die Kosten für orthopädische Leistungen werden in der Regel von der Krankenversicherung übernommen. Es ist jedoch wichtig, Ihre individuellen Versicherungsbedingungen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die gewünschte Behandlung abgedeckt ist.

Kann man einfach so zum Orthopäden gehen?

Ja, Sie können in der Regel ohne Überweisung eines anderen Arztes einen Termin bei einem Orthopäden vereinbaren. Es kann jedoch von Vorteil sein, vorher mit Ihrem Hausarzt zu sprechen, um eine geeignete Überweisung oder Empfehlung zu erhalten.

Warum sollte ich zum Orthopäden gehen?

Sie sollten zum Orthopäden gehen, wenn Sie Schmerzen oder Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates haben, die Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Ein Orthopäde kann eine genaue Diagnose stellen, Behandlungsoptionen aufzeigen und Ihnen dabei helfen, Schmerzen zu lindern, die Funktion wiederherzustellen und möglichen langfristigen Schäden vorzubeugen.