Hanseaticum - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr -18:00 Uhr
Freitag: 8:00-12:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Unsere Orthopäden

  • Individuelle und umfassende Beratung.
  • Maßgeschneidertes Behandlungskonzept.
  • Orthopädie im HANSEATICUM

Termin vereinbaren

Andreas Westenhoff

Andreas Westenhoff

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Fußchirurgie, Manuelle Medizin/Chirotherapie, Sportmedizin 

Andreas Westenhoff wurde in Hamburg geboren und studierte Humanmedizin in Hamburg, München und der Schweiz. Schon während des Studiums beschäftigte er sich mit orthopädischen Themen und sammelte operative Erfahrungen in der Endo-Klinik und im Klinikum rechts der Isar/München.

Seine berufliche Laufbahn begann er in Weilheim und erwarb sich ein breites allgemeinchirurgisches- und notfallmedizinisches Spektrum.

2007 wechselte er an das Helios Klinikum Berlin-Buch, wo er 6 Jahre im überregionalem Traumazentrum und maximalversorgendem orthopädischem Zentrum als Assistenzarzt und seit 2009 als Facharzt tätig war. Schwerpunkte lagen hier in der Versorgung schwerverletzter Patienten sowie in der Primär-und Revisionsendoprothetik. Hier erwarb er sich ein breites operatives Spektrum in der Unfallchirurgie, der rekonstruktiven Chirurgie großer Gelenke, der Handchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie und der speziellen operativen Orthopädie. Neben der klinischen Tätigkeit erfolgte der Studentenunterricht im Auftrag der Charité, klinische Studien sowie die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen als auch Vorträge auf nationalen Kongressen. Nach Erlangen der Zusatzbezeichnung spezielle Unfallchirurgie und den damit erworbenen Kenntnissen in der berufsgenossenschaftlichen Heilversorgung wurde er 2012 leitender Oberarzt und stellvertretender Durchgangsarzt in der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie, Albertinen-Krankenhaus, Hamburg unter der Leitung von Frau Dr. M. Jansen.

Hier brachte er seine operativen Fähigkeiten im Bereich der speziellen Unfallchirurgie und Orthopädie ein, bildete Kollegen aus und baute mit seiner Expertise die Abteilung gemeinsam mit der Chefärztin aus.

Im Jahr 2018 erfolgte dann die Aufnahme der Tätigkeit in der Praxis Hanseaticum-West, die er mit seinen langjährigen Freunden und klinischen Kollegen weiter zu einem orthopädischen und chirurgischem Zentrum ausbaut.

Operative Schwerpunkte liegen in der Endoprothetik von Hüft-, Knie- und Schultergelenk sowie in der Arthroskopischen Behandlung aller großen Gelenke.

Er ist Mitglied diverser Fachgesellschaften

Dr. med. Adrian Schmidt

Dr. med. Adrian Schmidt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin 

Die medizinische Laufbahn begann schon früh, mit einer Beschäftigung als Schüler in einem Altenheim, anschließend folgte eine Ausbildung zum Krankenpfleger noch in seiner Geburtsstadt Köln.

Der weitere medizinische Werdegang wurde dann in Marburg mit dem Studium der Humanmedizin nahtlos fortgesetzt. Anschließend wechselte er nach Berlin an ein Krankenhaus der Maximalversorgung und an die Charité wo er einige Jahre in der Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie sowie in der Tumorchirugie und Intensiv- und Notfallmedizin tätig war. 

In dieser Zeit veröffentlichet Dr. Schmidt mehrere Publikationen, beendete seine Promotion und hielt regelmäßig Vorträge. Im Jahre 2010 erwarb er dann den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie nachdem er zuvor seine Zusatzqualifikation zum Sportmediziner absolvierte.

Um seine handchirurgische Ausbildung zu vollenden wechselte er nach Hamburg an die renommierten BG Klinik Hamburg-Boberg.

Mit dem Erwerb des Facharztes für Handchirurgie folgte der Wechsel an einen der größten Klinkstandorte Hamburgs, dem Asklepios Klinikum Nord-Heidberg und erwarb 2015 seinen Facharzt für spez. Unfallchirurgie. Gleichzeitig baute er die Abteilung für Hand -und Fußchirurgie auf und Leitete als stellvertretender Chefarzt und stellvertretender D-Arzt, die Klinik für Unfall- und Orthopädischen Chirurgie mit. In dieser Zeit erwarb er umfassende chirurgische Fähigkeiten, wobei sein Schwerpunkt auf dem Gebiet der Chirurgie der „kleinen Gelenke“ lag. Ebenso wuchs das Interesse an der Gelenkerhaltenden konservativen Therapie und Sportmedizin.

Im Jahre 2017 gründete er dann mit seinem alten Freund und Mitkollegen aus Berliner Zeit Dr. Grüber die Gemeinschaftspraxis Hanseaticum-West.

Seit dieser Zeit liegt der Schwerpunkt neben der allgemeinen Unfallchirurgie als D-Arzt und der Orthopädie weiterhin den Händen und Füßen. Aber auch die konservative Behandlung durch alternative Heilverfahren wie Triggerpunkt-Akupunktur, Mesotheraie, Chirotherapie und Ernährungsergänzung wurden zum Schwerpunkt.

Hiervon profitieren auch die 1. Herren des Hockeyteams des GTHGC die von Dr. Schmidt betreut werden und gerade in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind.