Hanseaticum - Department für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Department für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Herzlich willkommen im Hanseaticum

Unser Bestreben ist es, unseren Patienten eine optimale Versorgung zu garantieren. Wir sind Ärzte mit langjährigen Ausbildungen in mehreren Fachbereichen und bieten Ihnen eine Vielzahl innovativer und moderner Behandlungsmöglichkeiten.

Termin vereinbaren

 

DAS HANSEATICUM

  • Über 60 Jahre chirurgische Expertise
  • Modernes OP-Zentrum & Beauty-Institut
  • Erfahrene, renommierte Fachärzte

MEHR INFORMATION

Hanseaticum

Beauty Institute Mallorca

Mehr Information

Die neue Sofwave-Technologie: Ultraschall gegen Falten

Mehr Information

Vertrauen

Lebensfreude und Tradition

Transparenz

Sich selbst wohlfühlen

modernste Technik

Tradition trifft Innovation

60 Jahre chirugische Expertise in zweiter Generation

Wir sind für Sie da

Vier Fachärzte, zwei Teams. Im HANSEATICUM WEST, unserem Zentrum für Orthopädie, Unfall-, Hand- und Plastisch-Ästhetische Chirurgie kümmern sich Dr. Cornelius Grüber, Dr. Adrian Schmidt, Dr. Sonja Tomschik und Andreas Westenhoff (v.l.n.r.) um Ihre Gesundheit. Zu ihrem Spektrum gehören alle kassenärztlichen Leistungen und innovativen Therapieverfahren. In der Privatpraxis HANSEATICUM - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Hamburg auf dem Gelände des UKE begleiten Dr. Tomschik und Dr. Grüber Patienten auf dem Weg zu einem schöneren Ich. 


Unsere plastischen Chirurgen und Orthopäden

Dr. med. Cornelius Grüber

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin

Mehr erfahren

Dr. med. Adrian Schmidt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Handchirurgie, Fußchirugie, Manuelle Medizin/Chirotherapie, Sportmedizin

Mehr erfahren

Dr. med. Sonja Tomschik

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Mehr erfahren

Andreas Westenhoff

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Fußchirurgie, Manuelle Medizin/Chirotherapie, Sportmedizin

Mehr erfahren

Unsere Leistungen

Unsere langjährigen Facharztausbildungen machen uns zu Spezialisten auf mehreren Gebieten. Wir bilden uns ständig fort und sind immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft.

Plastisch-Ästhetische Chirurgie

PLASTISCH-ÄSTHETISCHE chirurgie

Als Experten für Rekonstruktions-Chirurgie nach Brust-Tumoren, Unfällen oder bei angeborenen Fehlbildungen arbeiten wir eng mit Gynäkologen und Onkologen zusammen. Auch für alle freiwilligen Operationen und Anti-Aging-Therapien an Körper und Gesicht sind Sie bei uns in erfahrenen Händen: Lidstraffungen, Face- und Halslifts, Brustvergrößerungen und -verkleinerungen, Fettabsaugungen, Oberarm- und Oberschenkelstraffungen sowie Handchirurgie

Im Bereich der minimal-invasiven Eingriffe zählen Faltenunterspritzungen mit Eigenfett und Fillern, sowie Behandlungen mit Wachstumsfaktoren und Fadenlifting zu unseren Schwerpunkten. 

Mehr InformationenTermin vereinbaren

Sportmedizin

SPORTMEDIZIN

Eine besondere Kernkompetenz unserer Praxis liegt in der Betreuung sportmedizinischer Verletzungen und Beschwerden. Zur ganzheitlichen Therapie setzen wir eine Vielzahl effizienter Methoden ein, z.B. Manualtherapie (Chiropraktik), Triggerpunkt-Akupunktur, Kinesio-Taping, Einlagenversorgung, innovative Injektionstherapien mit PRP (Eigenblut), Filler und Eigenfett.

Operative Eingriffe versuchen wir möglichst zu vermeiden, aber – falls notwendig – können Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung verlassen. Nach der Akutversorgung geht unser Engagement weiter: Als sportärztliche Betreuer der 1. Herren Hockey Mannschaft des GTHGS wissen wir, wie wichtig es nach einer Verletzung ist, Sportler bei der Wiedereingliederung engmaschig zu betreuen.

Mehr InformationenTermin vereinbaren

Orthopädie/Unfallchirurgie

ORTHOPÄDIE/UNFALLCHIRURGIE

Wir sind Spezialisten für sämtliche Störungen und Verletzungen des Bewegungsappartes, auch nach Unfällen. Unser Anspruch ist eine individualisierte, ganzheitliche Medizin. Als umfassend ausgebildete Fachärzte steht uns ein breites Behandlungs-Spektrum zur Verfügung. Dazu zählen konservative Verfahren wie Manualtherapie (Chiropraktik), Triggerpunkt-Akupunktur, Kinesio-Taping, Einlagenversorgung sowie innovative Injektionstherapien mit PRP (Eigenblut), Fillern und Eigenfett.

Weitere Schwerpunkte sind die operative Versorgung von Beschwerden und Verletzungen mit minimal-invasiven Verfahren (Arthroskopie), die Endoprothetik der Knie, Hüften, Schultern, Finger und Zehen sowie speziell der Hände und Füße.  

Mehr InformationenTermin vereinbaren

Exklusiv im HANSEATICUM

Wir nehmen uns Zeit für Sie. Im persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam heraus, wie wir Ihre Wünsche realisieren und Sie optimal begleiten können.

3D-Simulation

Mit unserer 3D-Simulation sehen Sie das mögliche Ergebnis einer Brustvergrößerung schon vor der Operation. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin und erstellen Sie gleich Ihre 3D-Simulation!

BodyTite™

Fettabsaugen und gleichzeitig mit Radiofrequenz die Haut straffen, schonend und ohne Narben: Das HANSEATICUM bietet das BodyTite™-Verfahren exklusiv in Norddeutschland an. Im Gesicht findet das Verfahren mittels Radiowellen und Microneedling Anwendung.

 

Liebe Patienten,

siebeneinhalb Kilometer trennen unsere kassenärztliche Praxis HANSEATICUM WEST vom HANSEATICUM am UKE, unserem Zentrum für Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Hamburg – für zwei unserer Fachärzte ein täglicher Katzensprung. Dr. Sonja Tomschik und Dr. Cornelius Grüber sind an beiden Standorten die Experten für alle plastisch-ästhetischen und rekonstruktiven Operationen, sowie für minimal-invasive Eingriffe. Dr. Grüber ist zudem Orthopäde und Unfallchirurg mit der Zusatzqualifikation Sporttraumatologie.

 

 

 

Gemeinsam mit den auf Orthopädie spezialisierten Medizinern Dr. Adrian Schmidt und Andreas Westenhoff behandeln Dr. Tomschik und Dr. Grüber auch Patienten im HANSEATICUM WEST. Die Schwerpunkte dieser Facharztpraxis sind Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Hand- und Fußchirurgie, Akupunktur und Chirotherapie sowie Plastische und Ästhetische Chirurgie. Die nach modernsten Standards eingerichtete Praxis, mit eigenem OP, ist auch eine bewährte Anlaufstelle für Berufs- und Schulunfälle. 

 

Ihre Kontaktanfrage

Bitte geben Sie Ihre Daten ein

* Pflichtfeld

HANSEATICUM: Ihre Praxis für Plastische Chirurgie in Hamburg

Dr. Cornelius Grüber und Dr. Sonja Tomschik sind Ihre Experten für Schönheitschirurgie in Hamburg. Aus langjähriger Erfahrung und ausführlichen Gesprächen mit Patientinnen und Patienten, die eine Schönheits-OP in Hamburg planen, wissen die Fachärzte der plastisch-ästhetischen Chirurgie, wie sehr die eigene optische Wahrnehmung das Selbstbewusstsein bestimmt – und damit auch die Ausstrahlung und Lebensfreude beeinflusst. Ihre Behandlungs- und OP-Räume im HANSEATICUM und HANSEATICUM WEST sind nach neuesten Sicherheits-Standards eingerichtet und mit modernsten Geräten ausgestattet. Die engagierten Ärzte praktizieren das gesamte Spektrum der ästhetischen Chirurgie in Hamburg,  dazu zählen Rekonstruktions-Chirurgie nach Tumoren und Unfällen – und alle freiwilligen ästhetischen Operationen an Gesicht und Körper: große und kleine Facelifts, Augenlidstraffungen, Ohren- und Kinnkorrekturen, Bodylifts nach großen Gewichtsabnahmen (Adipositas), Fettabsaugungen, Bauchdecken-Straffungen und Po-Liftings. Gespür für das richtige Maß zeigen die Fachärzte der plastischen und ästhetischen Chirurgie auch bei Brustverkleinerungen, -vergrößerungen und -straffungen, Korrekturen im Intimbereich (Penisvergrößerungen, Schamlippenverkleinerungen) sowie bei geschlechtsangleichenden Transgender-Eingriffen. Im Bereich der minimal-invasiven Eingriffe sind Dr. Cornelius Grüber und Dr. Sonja Tomschik Experten für Eigenfett-Unterspritzungen, Fadenlifting, chemische Peelings sowie Vampirlifts. Behandlungen mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure gehören zum Standard. Die BodyTite- und Fractora-Methode, die schonend mit Radiofrequenz zur Straffung von Gesicht und Körper wirkt, bieten die Chirurgen in Hamburg exklusiv an.  
 
So unterschiedlich die Eingriffe sind, die der Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie, Dr. Cornelius Grüber, und seine Kollegin Dr. Sonja Tomschick vornehmen, das Ziel ist immer das gleiche: „Wir tun alles, um das äußere Erscheinungsbild mit den Wünschen unserer Patienten in Einklang zu bringen, sofern die Vorstellungen realistisch sind. Weniger ist oft mehr“, sind sich die beiden einig. Dank modernster Wirkstoffe und neuartiger Filler, innovativer Behandlungs- und verfeinerter Operationsmethoden, können bereits kleine Eingriffe einen großen Effekt haben. Durch überwiegend minimal-invasive Operationstechniken werden Narben so gering wie möglich gehalten – zumal die Fachärzte die Zugänge und Schnitte möglichst so versteckt setzen, dass die Narben gar nicht auffallen.

Hamburg plastische Chirurgie: Fundiert, anerkannt und passioniert!

Dr. med. Cornelius Grüber studierte in Hamburg und München Humanmedizin und begann seine chirurgische Ausbildung in Zürich. Er durchlief verschiedene chirurgische Disziplinen, machte 2009 seinen Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie und widmete sich jahrelang vor allem der Wiederherstellung unfallverletzter Patienten. Im nächsten Schritt wurde er Facharzt für Plastische- und Ästhetische Chirurgie und ging nach Braunschweig. Als Oberarzt lag sein Schwerpunkt, neben der rekonstruktiven Chirurgie, besonders im Bereich der Brust und der ästhetischen Chirurgie. 2015 kehrte er in seine Heimatstadt Hamburg zurück. Er gründete das HANSEATICUM – Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie am UKE, das er inzwischen gemeinsam mit der Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie, Dr. Sonja Tomschik, leitet. 

Die gebürtige Wienerin zog es direkt nach ihrem Medizinstudium an der Universität Innsbruck in den Norden. 2007 startete sie ihre Facharzt-Ausbildung im Bereich der Plastischen und Wiederherstellenden Chirurgie an Kliniken in Hamburg und Oldenburg. Seit 2015 arbeitete sie als Oberärztin der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie an der Asklepios Klinik Hamburg Barmbek. Dazu leitete die erfahrene Medizinerin ihre Privatpraxis in Winterhude. Dr. Sonja Tomschik beherrscht von der Handchirurgie über die Mikrochirurgie bis hin zu Gewebetransplantationen alle Facetten der plastischen Chirurgie – und passt mit Ihrem Behandlungsrepertoire perfekt ins HANSEATICUM. Übrigens: Berufsbezeichnungen wie „Schönheitschirurg“ oder „ästhetischer Chirurg“ sind nicht geschützt – jeder niedergelassene Arzt darf sich so nennen. Lediglich der „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ oder – so die ältere Bezeichnung – der „Facharzt für Plastische Chirurgie“ hat eine 6-jährige Ausbildung in dem Fachbereich absolviert und eine entsprechende Facharztprüfung bestanden.  

Dr. Grüber und Dr. Tomschik sind als Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie Mitglieder in zahlreichen Fachgesellschaften und interdisziplinär sehr gut vernetzt. Sie nehmen regelmäßig an Kongressen und Fortbildungen teil, um über jede technologische Weiterentwicklung informiert und auch in Sachen Sicherheitsstandards stets auf dem neuesten Wissensstand zu sein.

Das HANSEATICUM unterhält Kooperationen mit mehreren Kliniken, z.B. mit dem Brustzentrum des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg. Dr. Sonja Tomschik: „Es ist toll zu erleben, wie Frauen nach Tumoroperationen mit einer Brust aufbauenden Operation an Selbstbewusstsein und Lebensfreude gewinnen.“

Die Brustvergrößerung in Hamburg: Nicht nur eine Frage der Größe

Der perfekte Busen ist das Thema vieler Studien. Die Traumgröße variiert von Umfrage zu Umfrage. A, B, C oder D? Wichtig ist auf jeden Fall ein ausführliches Beratungsgespräch vor der Brust-OP in Hamburg, in dem der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit seiner Patientin zusammen die richtige Größe und passende Form auswählt. „Der Lifestyle mit Sport und Beruf sollte unbedingt in die Entscheidung einbezogen werden, denn der neue Busen soll ja nicht nur gut aussehen, sondern auch alltagstauglich sein“, findet Dr. Cornelius Grüber.

Wie der PIP-Skandal um undichte Implantate aus Frankreich gezeigt hat, ist auch das Implantat ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Brustvergrößerung. Im HANSEATICUM verwenden die Fachärzte ausschließlich Brustimplantate, die CE-zertifiziert sind oder von der strengen amerikanischen Kontrollbehörde FDA (Food and Drug Administration) zugelassen wurden. Diese Qualitäts-Implantate enthalten dickflüssiges Silikon-Gel in einer besonders sicheren Silikonhülle, die nicht auslaufen können – wie z.B. die Ergonomix2®-Implantate von Motiva.

Brustvergrößerung mit Implantaten

Ein Meilenstein ist die Entwicklung von Leichtimplantaten, die etwa ein Drittel weniger wiegen als vergleichbare konventionelle Implantate – und das bei gleichem Volumen. Diese B-Lite Implantate sind ideal für Patientinnen, die nach einer Tumorentfernung eine wiederherstellende Brustoperation wünschen, aber auch Frauen mit schwachem Bindegewebe, die eine Vergrößerung um mehrere Körbchengrößen planen, profitieren von den Leichtgewichten: Sie heilen schneller ein, verrutschen weniger, es kommt selten zu einer Kapselfibrose und die Brust bleibt mit hoher Wahrscheinlichkeit länger in Form. Und noch etwas spricht für die leichtere Variante: Sie ist durchlässiger für Röntgenstrahlen und Mammographien können deshalb einfacher durchgeführt werden.

Die unter Vollnarkose durchgeführte Brustoperation ist ambulant möglich, in den meisten Fällen empfehlen die behandelnden Ärzte aber eine Übernachtung in der Klinik. Nach der Brust-OP muss für mindestens 6 Wochen lang ein spezieller Stütz-BH getragen werden, sportliche Aktivitäten sind für etwa 4 Wochen gestrichen.

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Bei der Vergrößerung der Brust um ein bis zwei Körbchengrößen entscheiden sich immer mehr Frauen für die Methode mit Eigenfett. Der so genannte Lipotransfer ist ideal, wenn nur eine moderate, sehr natürlich wirkende Brustvergrößerung ohne Implantate gewünscht ist. Die körpereigenen Fettzellen gewinnen die Plastisch-Ästhetischen Fachärzte mit einer Fettabsaugung an Hüften, Bauch oder Oberschenkeln. Sie werden direkt auf Spritzen gezogen und durch kleine Einstiche im Brustwarzenhof und der Umschlagsfalte zwischen Haut und Drüsenkörper sowie direkt über dem Muskel injiziert. „Die kleinen Einstichstellen verblassen schnell und dann ist von dem Eingriff nur das schöne Ergebnis sichtbar“, sagt Dr. Cornelius Grüber. Der Experten gehen bei einem schonenden Transfer von einer Einwachsrate von etwa 60 bis 70 Prozent aus. „Das endgültige Ergebnis zeigt sich meist erst nach drei Monaten, hält dann aber dauerhaft“, so der plastische Chirurg.

Die schnelle Alternative zur Brustvergrößerung in Hamburg: Los Deline™

Während sich Hyaluronsäure zur Vergrößerung der Brust nicht bewährt hat, erzielen die Ärzte im HANSEATICUM mit der zertifizierten Fillertechnologie Los Deline™  schöne, haltbare Ergebnisse. Mit einer speziellen Nadel spritzt der Facharzt die gel-artige Substanz gezielt ins Gewebe: In den Wochen nach der Behandlung bildet der Körper eine natürliche Hülle um das Gel-Implantat – und damit ist ein Verrutschen ausgeschlossen. Das endgültige Ergebnis zeigt sich, sobald mögliche Schwellungen vollständig abgeklungen sind und hält zwei bis drei Jahre. In dieser Zeit baut der Körper den Filler rückstandslos ab.

Chirurgie in Hamburg: Mit Sicherheit die besten Ergebnisse 

Jeder Eingriff ist mit Risiken verbunden. Deshalb lehnen die Fachärzte des HANSEATICUMS standardisierte Routinen ab: „Jeder Patient bringt andere Vorraussetzungen mit, braucht also ein individuelles Betreuungs- und Behandlungskonzept. Gutes Handwerk schafft dabei höchstmögliche Sicherheit. „Die sorgfältige Planung und verantwortungsvolle Nachsorge sind genauso wichtig wie der chirurgische Eingriff selbst“, so Dr. Cornelius Grüber, der seit 2015 in Hamburg Schönheitschirurg ist und vor der Gründung seiner Praxisklinik eine umfangreiche Aus- und Weiterbildung zum Doppel-Facharzt durchlief. In einem persönlichen Beratungsgespräch nehmen sich Dr. Cornelius Grüber und Dr. Sonja Tomschik viel Zeit für die Wünsche und Bedenken ihrer Patientinnen, führen sie durch alle Schritte der Brustvergrößerung. „Von der ersten Überlegung bis zur Brust-OP vergehen bei deutschen Frauen im Schnitt zwei Jahre und das ist auch gut so“, sagt Dr. Cornelius Grüber. „Eine der größten Ängste im Vorfeld ist, dass das Ergebnis nicht ihren Erwartungen entsprechen könnte.“ Genau dafür hat sich das Fachärzte-Team im HANSEATICUM zum Beispiel einen zuverlässigen technischen „Assistenten“ an Bord geholt, der ganz unverbindlich in die Beratung mit einbezogen werden kann: Crisalix. Dabei handelt es sich um eine fortschrittliche 3D-Simulationssoftware aus der Schweiz, die das Ergebnis einer Brustvergrößerungs-OP im Vorfeld visualisieren kann. Als kompetenter medizinischer Ansprechparner stehen wir jederzeit an Ihrer Seite! 

Neuigkeiten

Die Besucherzahlen auf unserer Website zeigen uns, wie groß das Informationsbedürfnis ist. News, Trends und zeitlos Wissenswertes lesen Sie in unserem HANSEATICUM Blog.

Trend: PhilArt – die neue Art der Zellregeneration

18. August 2023

PhilArt im HANSEATICUM Hamburg: Die sanfte Injektions-Methode zur Faltenbehandlung, Gesichtsstraffung, bei Aknenarben und zur Stimulation des Haarwachstums

Weiterlesen

SCULPTRA® Behandlung in Hamburg

01. August 2023

Neue Formel, sichere Wirkung: Die Behandlung mit dem Biostimulator Sculptra® im HANSEATICUM in Hamburg zur Falten- und Volumenbehandlung von Gesicht und Körper

Weiterlesen

Der neue Filler mit Langzeit-Effekt: HArmonyCa™

20. Juli 2023

Der erste Hybrid-Filler. Ab sofort im HANSEATICUM Hamburg: HArmonyCaTM bietet mit der Kombination aus Hyaluronsäure und Calciumhydroxylapatit langanhaltenden Lifting- und Anti-Aging-Effekt.

Weiterlesen

Hier finden Sie uns

HANSEATICUM-  Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Martinistraße 64 - 20251 Hamburg

Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Mo-Do  8:00 -18:00 Uhr
Fr         8:00 -13:00 Uhr - und nach Vereinbarung

HANSEATICUM WEST - Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie
Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Alte Marzipanfabrik

Allgemeine Sprechzeiten

Mo 8:00-12:00 Uhr, 15:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Di 8:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung
Mi 8:00-12:00 Uhr, 15:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Do 8:00-12:00 Uhr, 15:00-18:00 Uhr und nach Vereinbarung
Fr 8:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung