Hanseaticum - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr -18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

News rund um Ihre Gesundheit

Relevante Informationen zu Trends, Themen und häufig gestellten Fragen finden Sie im HANSEATICUM Blog.

Dr. Grüber zu Gast bei neuem Beauty-Podcast

  • Chirurgie, Plastisch
HANSEATICUM GbRHANSEATICUM GbR

Beauty- und Modeinfluencerin Hanna Schumi erwies unserem Chirurgen Dr. med. Cornelius Grüber die Ehre, ihn als Gesprächspartner für ihre Premierenfolge des neuen Podcasts „Gepflegte Gespräche“ auszuwählen. Es ist ein aufschlussreiches und angenehmes Gespräch mit der Bloggerin entstanden, das Sie jederzeit kostenfrei anhören können (die Links finden Sie am Ende des Blogeintrags).

Hanna Schumi – aufstrebender Influencerstar

Vielleicht kennen Sie die 34-jährige Österreicherin, die mittlerweile in Hamburg ihre Heimat gefunden hat, noch als „foxycheeks“. Sie mischte die Beautyszene mit einem der ersten deutschsprachigen Beautyblogs auf und sicherte sich durch ihre zugängliche, ungezwungene Art und lebensnahen Tipps über die Jahre viele Anhänger, Fans und Interessierte. So konnte sich die Art Direktorin, die Grafikdesign in Wien studiert hat, in die Selbstständigkeit wagen.

Wo sich wohl die meisten Bilder ästhetischer Menschen im Netz finden? Natürlich auf Instagram. Dort sind ihr über 20 000 Follower treu. Auch auf Pinterest interessieren sich über 5000 Abonnenten für ihre Posts. Was läge also näher, als nun auch einen hochqualitativen Podcast anzubieten, um die Fans noch ein wenig glücklicher zu machen? Erscheinen wird dieser im 14-tägigen Turnus.

Zwei Schönheitsspezialisten: nicht das erste Treffen

Wie Hanna Schumi es im Podcast selbst anspricht: Sie uns Dr. Cornelius Grüber sehen sich nicht zum ersten Mal. Tatsächlich ist sie eine zufriedene Patientin des Hanseaticums. Von einer Zornesfalte war dank einer schonenden Botox-Behandlung jedenfalls nichts mehr zu sehen. Wir sagen vielen Dank für das Lob.  

Tiefgreifende Fragen an Dr. Grüber

Trotz des lockeren Gesprächsleitfadens wurde es unserem Plastisch-Ästhetischen Chirurgen nicht langweilig, denn die junge Bloggerin machte schnell klar, dass sie echtes Interesse an grundsätzlichen Fragen der Praxis hat. Etwa warum Menschen überhaupt ihr Äußeres verändern wollen und warum dies nicht bei jedem Mitglied der Gesellschaft anerkannt ist.

Was verbirgt sich überhaupt hinter diesem ominösen Begriff Schönheit, von dem alle sprechen? Was ist von dem Trend der so genannten Body Positivity zu halten? Die Antworten darauf sind differenziert, wobei sich die Ansichten beider Gesprächspartner ähneln. 

Einblicke in die tägliche Arbeit des Hanseaticums

Nicht nur für Frau Schumi, sondern grundsätzlich für alle Schönheitsinteressierten, ist es hilfreich, den Unterschied von Botox und Hyaluron zu kennen. Ist die Faltenprävention eine gute Idee? Und was kostet denn eine Behandlung so ungefähr? Die Antworten auf diese Fragen sind äußerst spannend.

Zudem erläutert Dr. Grüber, warum die Alarmglocken bei Botox-Schnäppchenpreisen läuten sollten und dass Anbieter nicht selten gegen das Gesetz verstoßen. Denn nur bestimmte Personen dürfen Botoxspritzen setzen. Welche Eingriffe werden eigentlich am häufigsten im Hanseaticum durchgeführt? Hier wartet die eine oder andere Überraschung. Genau wie bei der Frage, welche Eingriffe seriöse Chirurgen ablehnen oder zumindest verzögern sollten.


Vielen Dank, Hanna Schumi!


Es kam ein wirklich interessantes und freundliches Gespräch zustande, das Spaß gemacht hat und hoffentlich auch Ihnen die eine oder andere Frage beantwortet. Hören Sie doch mal in die äußerst kurzweiligen 45 Minuten rein. 

Klicken Sie dazu auf einen der folgenden Links: