Hanseaticum - Department für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Department für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 - 12:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

Relevante Informationen zu Trends, Themen und häufig gestellten Fragen finden Sie im HANSEATICUM Blog.

Tradition trifft Innovation

60 Jahre chirugische Expertise in zweiter Generation

HarmonyCa™: Effektiv gegen Falten!

HANSEATICUM GbRHANSEATICUM GbR

HArmonyCaTM: die Filler-Innovation mit Langzeit-Effekt

Der schnelle, unkomplizierte Weg zu einem jugendlich-frischen Aussehen führt über Injectables und steht nach wie vor hoch im Kurs. Ein neuer Filler verbindet nun zum ersten Mal in einem Produkt die Vorteile von Hyaluronsäure für einen sofort sichtbaren, Falten glättenden Effekt mit der Wirkung von Calciumhydroxylapatit für ein langanhaltendes Lifting-Ergebnis: HArmonyCaTM von Allergan ist der weltweit erste Filler, der möglich macht, wofür bisher verschiedene Verfahren und damit mehrere Sitzungen nötig waren. „Eine Injektion, zwei Wirkstoffe. Die Kombinationswirkung von Hyaluronsäure und dem Biostimulator Calciumhydroxylapatit ist nach längerer Zeit mal wieder eine echte Innovation im Bereich der minimal-invasiven Ästhetik“, sagt Dr. Sonja Tomschik. Die Plastisch-Ästhetische Chirurgin und ihr Kollege Dr. Cornelius Grüber zählen zu den ersten, die den so genannten Hybrid-Filler in ihrer Praxis einsetzen.

Volumen und Biostimulation: So wirkt die neue Filler-Generation

Hyaluronsäure und Calciumhydroxylapatit (CaHA) haben sich seit Jahrzehnten in verschiedenen Dermafillern bewährt – im HArmonyCaTM-Filler bilden sie erstmals eine äußerst effektive Symbiose.

  • Hyaluronsäure wird vom Körper selbst produziert und ist überall im Organismus zu finden – ein Großteil davon ist in der Haut gespeichert. Der Mehrfachzucker kann die 6000-fache Menge seines Eigengewichts an Wasser aufnehmen und im Gewebe festhalten. Diese Feuchtigkeitsdepots unterstützen alle wichtigen Stoffwechselvorgänge, verleihen dem Gewebe Volumen und sorgen für ein pralles, jugendliches Aussehen. Mit zunehmendem Alter sinkt die körpereigene Produktion des natürlichen Anti-Aging-Moleküls. Die Haut kann Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern und wird zunehmend trockener. Die Folgen sind Falten, Volumen- und Elastizitätsverlust. Als Filler injiziert, füllt naturidentische Hyaluronsäure den Raum unter der Haut wieder auf und ersetzt so verlorenes Volumen mit Soforteffekt.  
  • Eingebettet im Hyaluronsäure-Gel befindet sich der zweite Stoff des Beauty-Duos von HArmonyCaTM: der Biostimulator Calciumhydroxylapatit (CaHA). „Das ist ebenfalls eine Substanz, die der Körper kennt. Das Mineral kommt in Zähnen und Knochen vor“, erklärt Dr. Sonja Tomschik. In dem neuen Filler wirken Mikrosphären aus synthetisch hergestelltem CaHA, die in den tieferen Hautschichten die Fibroblasten anregen, wieder vermehrt Kollagen und Elastin zu produzieren. „Die Biostimulation durch HArmonyCaTM, also das Anregen der hauteigenen Regenerationsprozesse, führt zu einer Erneuerung der Hautstrukturen, mehr Spannkraft und strafferen Konturen“, so die Fachärztin. „Der volle Effekt tritt nach 2 bis 4 Monaten ein, da die Kollagen- und Elastinproduktion eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.“  Wie Hyaluronsäure wird auch Calciumhydroxylapatit komplett vom Körper verstoffwechselt. Nach dem Abbau der Substanz bleiben die neu gebildeten kollagenen Strukturen erhalten. Deshalb hält der Effekt von HArmonyCaTM 2 Jahre und länger. Die Behandlung kann danach jederzeit aufgefrischt werden.

Die idealen Einsatzgebiete von HArmonyCATM

HArmonyCaTM eignet sich für den Volumenaufbau im Mittelgesicht, also für die Wangen und den Schläfenbereich sowie für die Kinn- und Kieferpartie. Ungeeignet ist der Hybrid-Filler durch seine hohe Viskosität für mimisch stark beanspruchte Bereiche wie die Zornesfalte, die Lippen und die Augenpartie. Dafür geht nach wie vor nichts über pure Hyaluronsäurefiller, die in der gleichen Sitzung injiziert werden können.

DIE BEHANDLUNG – SCHRITT FÜR SCHRITT

  • Vor der Injektion wird der Behandlungsbereich sorgfältig gereinigt und mit einem hautfreundlichen Desinfektionsmittel behandelt, um das Risiko von Infektionen zu minimieren.
  • HArmonyCaTM enthält bereits 0,3 % Lidocain, ein Lokalanästhetikum, das Schmerzen während der Behandlung lindert. Auf Wunsch kann eine zusätzliche Betäubungscreme die Unterspritzung noch komfortabler machen.
  • Die Ärzte im HANSEATICUM injizieren den HArmonyCaTM-Filler fächerförmig in verschiedene Hautschichten. Diese Technik garantiert eine gleichmäßige Verteilung des Fillers und ein harmonisches, natürlich wirkendes Ergebnis.
  • Beim Wangenaufbau kommt es bei der Wahl der Injektionspunkte darauf an, ob der Bereich primär voller oder eher geliftet erscheinen sollen. So lassen sich hängende oder eingefallene Wangen gezielt korrigieren.
  • Nach der Unterspritzung wird die behandelte Region sanft massiert, um den Filler gleichmäßig zu verteilen und mögliche Unebenheiten zu glätten. In den 2 Tagen nach der Unterspritzung sollte auf Sport, Saunabesuche und Sonnenbäder verzichtet werden. Auch Make-up und kosmetische Cremes sollten einen Tag ausgesetzt werden. Gut tut dagegen, die behandelten Areale regelmäßig vorsichtig zu kühlen, um Schwellungen und Rötungen zu reduzieren

MÖGLICHE NEBENWIRKUNGEN DER BEHANDLUNG MIT HARMONYCATM

Die Unterspritzung mit HArmonyCaTM gilt als sicher und effektiv. Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse, die an der Einstichstelle auftreten, klingen in der Regel nach wenigen Tagen ab. Obwohl allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe von HArmonyCaTM sehr selten sind, können sie dennoch auftreten. Oft in den ersten Tagen nach der Behandlung, in einigen Fällen aber auch erst Wochen später. Bei Anzeichen einer Infektion wie Schmerzen, anhaltenden Rötungen, Schwellungen oder Eiterbildung, muss umgehend ein Arzt aufgesucht werden. In einigen Fällen kann es nach der Unterspritzung zu Unebenheiten oder Asymmetrien in der behandelten Region kommen. Ein seltenes, aber ernstes Risiko bei der Verwendung von Fillern wie HArmonyCaTM ist die arterielle Okklusion. Dabei handelt es sich um den Verschluss einer Arterie durch das injizierte Material, was zu einem verminderten Blutfluss und möglicherweise zu Gewebeschäden oder Nekrose führen kann. Die arterielle Okklusion ist ein medizinischer Notfall, der sofortige ärztliche Behandlung erfordert. Um diese Risiken zu minimieren, sollte die Behandlung nur von erfahrenen und geschulten Fachärzten durchgeführt werden.

HÄUFIGE FRAGEN ZU HARMONYCA™

GIBT ES EINE KLINISCHE STUDIE MIT HARMONYCA™?

In einer kürzlich veröffentlichten klinischen Studie konnten signifikante klinische Verbesserungen nachgewiesen werden. Bei der Behandlung von 162 Patienten zeigte sich: 86 Prozent der 85 behandelten Regionen bei 48 mit HArmonyCa™ behandelten Patienten zeigten klinisch signifikante Verbesserungen. 

91,6 Prozent (N=48) der Patienten berichteten von einer Verbesserung des allgemeinen Erscheinungsbildes der mit HArmonyCa™ behandelten Gesichtsbereiche. In einer späteren Follow-up Kontrolle gaben über 80 Prozent bis zu 19 Monate nach der Behandlung eine hohe Zufriedenheit an.

WIE TEUER IST EINE BEHANDLUNG MIT HARMONYCA™?

Die Kosten für eine Unterspritzung mit HArmonyCaTM hängen vom Aufwand und Materialverbrauch ab. Im HANSEATICUM in Hamburg liegt z. B. der Preis für eine Behandlung im Wangenaufbau bei ca. 950 Euro. 

WIE WIRD DIE BEHANDLUNG MIT HARMONYCA™ DURCHGEFÜHRT?

Die Behandlung mit HArmonyCaTM erfolgt ambulant. Das Produkt enthält bereits ein Lokalanästhetikum (Lidocain). Auf Wunsch kann eine zusätzliche Betäubungscreme aufgetragen werden. Der Filler wird fächerförmig in verschiedene Hautschichten injiziert, die behandelte Region anschließend sanft massiert, um den Filler gleichmäßig zu verteilen und mögliche Unebenheiten zu glätten.

FÜR WEN IST DIE BEHANDLUNG MIT HARMONYCA™ GEEIGNET?

Die Behandlung eignet sich für alle, die sich einen langanhaltenden Verjüngungs-Effekt ohne OP wünschen. Der HArmonyCaTM-Filler korrigiert Gesichtsfalten und Volumenverluste, modelliert Gesichtspartien und hebt abgesunkene Partien optisch wieder an.  HArmonyCaTM kann bereits bei leichten Volumenverlusten eingesetzt werden, noch bevor es zu deutlichen Veränderungen der Hautstruktur gekommen ist. Bei jüngeren Patienten eignet sich HArmonyCaTM besonders für eine Definition von Gesichtspartien wie der Kinnlinie oder zum Wangenaufbau. Bei Patientinnen und Patienten ab 40 Jahren ist HarmonyCaTMdarüber hinaus der ideale Filler zur Wiederherstellung von Volumen und Spannkraft.