Hanseaticum - Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Martinistraße 64 - 20251 Hamburg
Im Spectrum im UKE

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00-12:00 Uhr & 15:00-18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Hanseaticum West - Facharztzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Plastische und Ästhetische Chirurgie

Jürgen-Töpfer-Straße 46 - 22763 Hamburg

Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr -18:00 Uhr
Freitag: 8:00-14:00 Uhr - und nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle Montags bis Freitags 8:00 Uhr - 18:00 Uhr

News rund um Ihre Gesundheit

Relevante Informationen zu Trends, Themen und häufig gestellten Fragen finden Sie im HANSEATICUM Blog.

#nomake-up - Ungeschminkt aussehen ist der „Look of the year“

HANSEATICUM GbRHANSEATICUM GbR

Auf den Fashion Weeks von New York bis Paris hält sich ein Beauty-Trend hartnäckig und wird immer populärer in den sozialen Medien: Der No Make-up-Look. Lidstrich, Lippenstift und Contouring? Fehlanzeige. Und selten zogen Models, Stars und ganz normale Frauen mehr Blicke auf sich. Aber ist es wirklich nur ein wenig Puder und transparenter Lipgloss und fertig ist der Look?

„Natürlich ist nicht jede Frau von Natur aus mit glatter Haut und straffen Gesichtskonturen gesegnet“, sagt Dr. Sonja Tomschik, Fachärztin für Plastisch-Ästhetische Chirurgie, „aber auch Lifestyle, genetische Voraussetzungen und Lebensphasen zeichnen sich in unseren Gesichtern ab und lassen uns ohne Make-up teilweise müde, traurig oder auch abgekämpft aussehen“.  Aber mit dem „No Make-up Look Make-over“ aus dem HANSEATICUM wirken die meisten Frauen jünger, mädchenhafter und frischer.“ Ein natürliches Ergebnis lässt sich mit minimal-invasiven Methoden erzielen, wenn das Wort „minimal“ wörtlich genommen wird, so dass der No Make-up Look einfach mitzumachen ist.

Fresh-up für den Teint

Eine sanfte Methode zur Hautverjüngung ist das so genannte Vampir-Lifting. Der Name des Hautauffrischers ist ein wenig verwirrend. Denn der Blutverlust aus den Einstichstellen ist minimal und die Behandlung an sich farblos, da nur das transparente Plasma gespritzt wird. Der professionelle Name für die Eigenblut-Behandlung ist PRP-Methode und steht für „Platelet Rich Plasma“, englisch für Blutplättchen reiches Plasma. „Das thrombozytenreiche Plasma entsteht, wenn das Blut gleich nach der Entnahme zentrifugiert wird. Die roten und weißen Blutkörperchen werden dabei entfernt“, erklärt die Fachärztin. Übrig bleibt das isolierte Plasma mit den Blutplättchen. Sie setzen gerinnungsfördernde Stoffe frei und enthalten wichtige Wachstumsfaktoren, die die Bindegewebs- und Stammzellen aktivieren und das gesamte Gewebe regenerieren. Die Behandlung regt außerdem die Neubildung von Kollagen und Elastin sowie die Bildung kleiner Blutgefäße an, wodurch die Versorgung der Haut mit Sauerstoff verbessert wird. Dieser Regenerationsprozess führt innerhalb von drei bis vier Wochen zu einer deutlich ebenmäßigeren Haut. 

Punktuelles Facelift 

Für einen sofort sichtbaren, sehr natürlich wirkenden Glow setzt Dr. Sonja Tomschik an bestimmten Punkten des Gesichts Depots mit unterschiedlich vernetzter Hyaluronsäure. Die Methode gibt eingesunkenen oder erschlafften Stellen ihr jugendliches Volumen zurück, mildert Falten und Fältchen und strafft die Rougelinie. Nach der Injektion verbessert sich der Effekt sogar noch innerhalb der ersten zwei Wochen. Je nach Lifestyle bleibt die Wirkung zwischen 6 und 24 Monaten erhalten. „Beginnt die Haut zu erschlaffen, ist Hyaluronsäure das perfekte Gegenmittel“, sagt Dr. Cornelius Grüber. „Dazu gehören zum Beispiel Augenringe und auch Hängebäckchen. Je älter wir werden, desto mehr verlieren diese Bereiche des Gesichtes an Volumen. Durch Nutzung eines feuchtigkeitspendenden und aufbauenden Hyaluron-Fillers kann ich Gesichtspartien gezielt anheben, auffüllen und wiederherstellen. Ganz ohne Skalpell.“ Unterspritzungen mit Hyaluronsäure erfüllen alle möglichen ästhetischen Wünsche. Die Präparate der neuesten Generation sind dank Quervernetzung noch haltbarer, besser formbar und geben Lippen, Nasolabial- und Marionettenfalten punktgenau Volumen. Dr. Grüber: „Vertikale Fältchen wie über der Oberlippe gleichen wir mit Produkten aus die der Körpereigenen Hyaluronsäure gleichen. Schwellungen nach Injektionen sind dank der Produkttechnologien seltener als je zuvor“. Kombiniert mit einem Hauch Botox hier und da lässt sich schnell ein entspannter und frischer Gesichtsausdruck erzeugen.

Wake-up! 

Es ist nur ein bisschen zuviel Haut – und trotzdem. Schlupflider lassen den Blick müde aussehen und nehmen dadurch dem gesamten Gesicht die Frische. Dr. Sonja Tomschik: „Eine Oberlidstraffung verjüngt den Ausdruck sofort.“ Der Eingriff dauert pro Lid nur etwa 20 Minuten und kann unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden – auf Wunsch natürlich auch im Dämmerschlaf. Dabei wird die überschüssige Haut entfernt und – falls nötig – überschüssiges Fettgewebe verringert. Die feine Narbe liegt unsichtbar in der Lidumschlagfalte. Die Augen wirken anschließend auch ungeschminkt wieder größer und schöner. 

Der No-Make-up-Look? Kein Problem. #nofilter